Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite, die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller, aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

„Blaulicht-​Unfall“: Streifenwagen streifte Verkehrsinsel

Schwäbisch Gmünd

Foto: hs

Größere Rückstaus löste am Freitag zur Mittagszeit ein „Blaulicht-​Unfall“ auf der Königsturmstraße aus. Ein Streifenwagen auf Einsatzfahrt war daran beteiligt.

Freitag, 14. Februar 2020
Heino Schütte
21 Sekunden Lesedauer

Das Polizeifahrzeug war mit Sondersignal in Richtung Oststadt unterwegs. Von der Gemeindehausstraße kommend wollte ein Pkw in die vorfahrtsberechtigte Königsturmstraße einbiegen. Hierbei wich der Streifenwagen aus und berührte unsanft eine Verkehrsinsel. Der Sachschaden beträgt rund 4000 Euro. Zwei Polizeibeamte wurden vorsorglich in die Klinik eingeliefert. Zwecks Unfallaufnahme und Verkehrsregelung waren schließlich drei Streifenwagen am Ort des Geschehens, was bei Passanten und Verkehrsteilnehmern besorgte Aufmerksamkeit erregte.