Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Fehrle-​Quartier: Drei Arztpraxen geplant

Schwäbisch Gmünd

Archiv-Foto: fg

Ist das Fehrle-​Quartier fertig, sollen dort nicht nur Privatleute, sondern auch Ärzte einziehen. Das soll die bislang dünne ärztliche Versorgung in der Weststadt langfristig verbessern. Wer zeiht ein und welche Disziplinen werden abgedeckt?

Freitag, 23. September 2022
Sarah Fleischer
41 Sekunden Lesedauer

Drei Praxen sind laut der Landesbaugenossenschaft geplant: Die bislang in der Kornhausstraße ansässige Praxis Dr. Komarica und Dr. Fauser wird künftig in der Weststadt die hausärztliche Versorgung sichern.
Als Augenärzte kommen Dr. med. Christian Frey, Dr. Kathrin von Bock und Dr. Abdul Ghzail. Letzterer wechselt aus Stuttgart, die beiden anderen waren bereits vorher in Praxen in Schwäbisch Gmünd.
Dr. med. dent. Holger Brenner verlässt seine Praxis in Sindelfingen und wird im Fehrle-​Quartier als Selbstständiger praktizieren. „Mit dem Ärztehaus wird ein wichtiger Beitrag zur Ärzteversorgung in Schwäbisch Gmünd geleistet“. sagt Vogel.

Warum Dr. Brenner sich besonders über seine neue Praxis freut und was die LBG noch im Fehrle-​Quartier plant, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.