Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Tourismus: Auch ohne CMT starten Gmünd und Partner zuversichtlich ins Jahr 2021

Schwäbisch Gmünd

Archivfoto: hs

Der regionalen und internationalen Tourismus-​Branche fehlt in diesem Januar das mediale und kommunikative Gedränge auf der Publikumsmesse CMT in Stuttgart sehr (Archivbild). Dennoch starten Schwäbisch Gmünd & Co zuversichtlich und mit neuen Trends in die neue Touristik-​Saison.

Donnerstag, 21. Januar 2021
Heino Schütte
23 Sekunden Lesedauer

Erstaunlich ist in diesem Jahr das verstärkte digitale Engagement für Marketing und Fremdenverkehr. Und auch die Vernetzung mit umliegenden Gemeinden und Touristikverbänden schreitet voran. Ganz neu ist die überregionale Initiative „Gartenwelten zwischen Bodensee und Ostalb“, wobei Schwäbisch Gmünd das Erbe der Gartenschauen pflegen und prima einbringen kann. Ausführliches dazu am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.