Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Gute Luft in der Zenneck-​Schule in Ruppertshofen

Ruppertshofen

Foto: esc

Die Zenneck-​Schule in Ruppertshofen hat jetzt ein kleines Gerät, das den CO2-​Gehalt in der Luft misst und direkt warnt, wenn die Qualität der Atemluft in den Klassenzimmern sich verschlechtert. Auch ein Instrument im Kampf gegen Corona.

Dienstag, 08. Dezember 2020
Edda Eschelbach
25 Sekunden Lesedauer

Rektor Tino Cudazzo meint, zu einer sochen Warnung könne es zwar kommen. Zum einen muss per Anordnung alle 20 Minuten durchgelüftet werden. Zum anderen sei die Zenneck-​Schule in der glücklichen Lage, große Klassenzimmer und sehr gute Lüftungsmöglichkeiten zu haben.

Warum das Messgerät dennoch sinnvoll ist, erklären Bürgermeister Peter Kühnl und Raphaael Barth von der Heubacher Firma Renz am 9. Dezember in der Rems-​Zeitung.