Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite, die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller, aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Blick zum Nachbarn: Aalen baut im alten Bahnhofsviertel ein völlig neues Stadtquartier

Ostalb

Foto: Heino Schütte

Schwäbisch Gmünd hat seinen großen und bis heute impulsstarken Stadtumbau zur Landesgartenschau 2014 hinter sich gebracht. Unsere Nachbarstadt Aalen steckt noch mittendrin. Der Blick auf das Zukunftsprojekt der Nachbarstadt ist spannend, zumal es auch einige Ähnlichkeiten mit den Herausforderungen damals in Gmünd gibt.

Mittwoch, 05. August 2020
Heino Schütte
34 Sekunden Lesedauer

Stadtoval, so das aktuelle Zauberwort für die Aalener Zukunft. Anders als damals in Gmünd, als die vierspurige B-​29-​Ortsdurchfahrt aus der Innenstadt plötzlich in den Einhorntunnel verschwand und den Weg freimachte für den Stadtumbau, bekommen die Besucher und Verkehrsteilnehmer in der Aalener City von dieser Großbaustelle auf den ersten Blick gar nicht so viel mit. Gemeinsam ist jedoch ein riesiges Brachgelände, geerbt aus der Eisenbahngeschichte, das nun umgewandelt wird. Ein völlig neues Wohn– und Kulturviertel ensteht.

Die Rems-​Zeitung richtet in ihrer Mittwochsausgabe einen Blick auf den großen Stadtumbau in der Nachbarstadt.