Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Ausflugstipp: Die Teufelskanzel bei Rotenhar

Gschwend

Foto: Tourismus Ostalb, Christian Frumolt

Wie wäre es mit einer Feiertagsausflug zur Teufelskanzel bei Rotenhar? Hier gibt es einen Wandertipp fürs Wochenende.

Samstag, 25. Dezember 2021
Thorsten Vaas
22 Sekunden Lesedauer

Die versteckt liegende Felsformation oberhalb von Rotenhar war einst Zuflucht in Kriegszeiten und soll im Mittelalter ein Zeremonieplatz der „Täufer“-Sekte gewesen sein. Heute ist die wildromantische Teufelskanzel eines der Aushängeschilder von Gschwend. Das Naturdenkmal liegt an einer kleinen Seitenschleife am Kultur– und Landschaftspfad Frickenhofer Höhe.

Wer nach einer Wanderung zur Teufelskanzel sucht, wird hier fündig. Weitere Ausflugstipps gibt’s auch unter www​.deine​-ostalb​.de.