Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Igginger Julian Seitzer ist jahrgangsbester Agrarmeister im Regierungsbezirk

Iggingen

Foto: Landratsamt Ostalbkreis

Für Julian Seitzer aus Brainkofen und acht weitere Absolventen der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft in Kupferzell, Zweigstelle Aalen, ist mit der Verleihung der Meisterbriefe das Studium zu Ende gegangen. Seitzer glänzte mit der besten Durchschnittsnote im Regierungsbezirk Stuttgart.

Sonntag, 04. Dezember 2022
Benjamin Richter
44 Sekunden Lesedauer

Mit einem Notenschnitt von 1,5 erzielte der neue Landwirtschaftsmeister Julian Seitzer aus Iggingen-​Brainkofen das beste Ergebnis seines Jahrgangs im gesamten Regierungsbezirk Stuttgart.Das Ziel Meisterbrief war auch für diese Gruppe wieder ein langer und anstrengender Weg, der erfreulicherweise für alle Kandidaten mit dem erfolgreichen Bestehen der Meisterprüfungen endete.Als Vorbereitung für die Meisterprüfungen hatten alle frischgebackenen Meister die Akademie für Landbau und Hauswirtschaft am Standort Aalen besucht und sich entsprechend auf die Prüfungen vorbereitet.Zunächst wurde im Rahmen einer schriftlichen Hausarbeit die betriebs– und arbeitswirtschaftliche Situation des eigenen landwirtschaftlichen Betriebs analysiert und eine realistische Planung für die Zukunft gerechnet.
Welche weiteren Komponenten Teil der Meisterprüfung für angehende Landwirte sind und warum auch die Globalisierung auf dem Lehrplan steht, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 5. Dezember. Auch online ist die komplette Ausgabe erhältlich, im iKiosk.