Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Perfekte Bedingungen für die Huskys

Bartholomä

Fotos: mia

Wer im Winter im Bartholomäer Wald lautes Rufen und Gebell hört, hat gute Chancen, auf Schlittenhundführerin Simone Kaiser und ihre Huskys zu treffen. Schnee und Kälte sind dabei Idealbedingungen fürdie Hunde, die gut und gerne das sechs– bis neunfache ihres eigenen Körpergewichts ziehen können.

Samstag, 16. Januar 2021
Nicole Beuther
36 Sekunden Lesedauer

Minus 16 Grad zeigt das Thermometer in Bartholomä an diesem Morgen an. Der Atem wandelt sich sofort in weiße Wolken, die Sonne blendet im glitzernden Schnee. „Das sind perfekte Bedingungen“, sagt Simone Kaiser. Perfekte Bedingungen, ihre Huskys vor den Schlitten zu spannen und im Wald eine Runde zu drehen.
Als sie zu dem eingezäunten Bereich hinter dem Haus läuft, schlägt ihr von dort lautstarke Zustimmung zu diesem Plan entgegen. Acht Huskys begrüßen ihre Teamchefin mit Gebell, Schwanzwedeln und gummiballartigen Hüpfen.
RZ-​Redakteurin Eva-​Marie Mihai hat Simone Kaiser auf einer Tour begleitet und berichtet darüber in der Samstagsreportage.