Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

„Der Reigen seliger Geister“

MUSIK (cam). Das Streichorchester der Musikschule Lorch lädt am kommenden Sonntag, 10. Mai, zum traditionellen Muttertagskonzert in die evangelische Stadtkirche nach Lorch ein.

Mittwoch, 06. Mai 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 23 Sekunden Lesedauer

Auf dem Programm stehen das Mandolinenkonzert in C-​Dur von Antonio Vivaldi, das Konzertstück „Reigen seliger Geister“ von Willibald Gluck sowie das B-​Dur Concerto grosso op. 6 Nr. 7 von Georg Friedrich Händel. Mitglieder der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg und der Orchestervereinigung Schorndorf unterstützen das Orchester.
Die 26jährige Solistin des Mandolinenkonzerts, Maren Anita Kroll, studierte an der Hochschule für Musik in Köln im Studiengang Musikpädagogik in der Abteilung Instrumentalpädagogik. Im Mai 2008 hat sie dieses Studium dort erfolgreich abgeschlossen. Zurzeit befindet sie sich im künstlerischen Aufbaustudium bei Juan Carlos Munoz in Luxemburg am Conservatoire de Musique in Esch sur Alzette. Neben ihren Studien ist sie immer wieder Dozentin bei Fortbildungslehrgängen des BDZ (Bund deutscher Zupforchester). Seit März diesen Jahres unterrichtet sie an der Musikschule die Fächer Gitarre und Mandoline.
Johanna-​Leonore Dahlhoff heißt die Solistin des berühmten Konzertstücks „Reigen seliger Geister“ von Gluck. Die Solistin studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Prof. Andrea Lieberknecht im Diplomstudiengang mit Hauptfach Querflöte und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Hans-​Udo Heinzmann im Studiengang Künstlerische Ausbildung. Sie ist mehrfache Preisträgerin bei diversen Wettbewerben, unter anderem erhielt sie im Jahr 1997 einen 1.Preis im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Querflöte solo“ und im Jahr 2003 einen 1.Preis im Elise-​Wettbewerb an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Sie war Mitglied verschiedener Jugendfestival-​Orchester wie z.B. des Schleswig-​Holstein Festival-​Orchesters, des Pacific Music Festival Orchestra Sapporo in Japan und des European Union Youth Orchestra. Außerdem war sie in den Jahren 2003 bis 2006 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Sie unterrichtet an der Musikschule zukünftig die Fächer Querflöte und Blockflöte. Den Cembalo-​Part übernimmt Florian Schäfer aus Lorch. Die Leitung hat Peter Cammerer.

Konzertbeginn ist um 17Uhr. Eintritt frei.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3843 Tagen veröffentlicht.

3892 Aufrufe
3843 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2009/5/6/der-reigen-seliger-geister/