Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Ausstellung in Galerie im Kornhaus: Schöpferische Kraft des Lichts

Foto: bb

Mit Esther Naused und Stefanie Seiz-​Kupferer finden sich in der Galerie im Kornhaus in Schwäbisch Gmünd zwei Künstlerinnen, deren Arbeiten von der Unberechenbarkeit des Materials bestimmt werden.

Samstag, 15. April 2023
Benjamin Richter
45 Sekunden Lesedauer

„There is a crack, a crack in everything. That’s how the light gets in“, singt Leonard Cohen in seinem wunderbaren Song „Anthem“. Raum ist Licht. Licht ist, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht so wirken mag, auch das Hauptmaterial der Arbeiten von Esther Naused und Stefanie Seiz-​Kupferer.
Seiz-​Kupferer, Dozentin an der Pädagogischen Hochschule, nutzt als Hauptmaterial Nähgarn. Dies verbindet sie in ihren großflächigen Bildern zu expressiven Werken, die an die Bilder eines Cy Twombly erinnern.
Im Raum schweben ihre zu filigranen Gespinsten, die ihre prägende Wirkung vor allem daraus beziehen, dass sie zunächst kaum wahrnehmbar wirken. Dennoch schaffen die Objekte sich ihren Platz, verbinden sich mit dem Raum und prägen seine Wirkung auf den Betrachter neu.

Wie sich die kleinen Formate der Hamburgerin Esther Naused neben den größeren von Stefanie Seiz-​Kupferer behaupten, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 15. April. Erhältlich ist die komplette Ausgabe auch online im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

9278 Aufrufe
180 Wörter
373 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 373 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/15/ausstellung-in-galerie-im-kornhaus-schoepferische-kraft-des-lichts/