Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Volleyball, Regionalliga: Siebter gegen Achter am Samstag um 20 Uhr in Straßdorf

Es könnte am Saisonende das entscheidende Spiel sein. Die Regionalliga-​Volleyballerinnen der DJK Gmünd treffen am Samstag zuhause auf den TSV Schmiden. Siebter gegen Achter. Der Verlierer dieses Duells muss um den Klassenerhalt bangen. Anpfiff in der Straßdorfer Römersporthalle ist um 20 Uhr. Von Jörg Hinderberger

Freitag, 28. Januar 2011
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 29 Sekunden Lesedauer

Noch sieben Möglichkeiten haben die DJKlerinnen, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Zwei Punkte sollten daher am Samstag gegen den direkten Konkurrenten Pflicht sein. „Ich verspüre keine Abstiegsangst“, sagt DJK-​Trainer Martin Feistritzer und fügt hinzu: „Bereits im Montagtraining wurde die Stimmung nach der Niederlage in Ulm wieder besser. Wir sind alle überzeugt, dass wir die wichtigen Spiele zuhause gewinnen.“ Feistritzer rechnet also mit einem Heimsieg gegen den TSV Schmiden. Es wären mit Sicherheit Big Points.
In der Hinrunde verlor die DJK Gmünd in Schmiden. „Eine vergleichbare Niederlage mit der zuletzt in Ulm“, analysiert der DJK-​Trainer. „Uns fehlt auswärts of die letzte Konsequenz. In den Heimspielen sind wir konzentrierter“, meint Martin Feistritzer. Gegen Schmiden seien die DJK-​Spielerinnen aufgrund der ärgerlichen Hinrundenniederlage besonders motiviert. „Außerdem sind die Begegnungen gegen Schmiden immer vergleichbar mit einem Lokalderby. Schon in der Oberliga waren es packende Duelle zwischen Gmünd und Schmiden“, so der Gmünder Trainer.
Personell muss Martin Feistritzer auf Bianca Deck verzichten. „Außerdem steht hinter dem Einsatz von Svenja Baur noch ein Fragezeichen. Svenja hat sich beim Skifahren am Knie verletzt“, erklärt Feistritzer. Für den Fall, dass die DJK Gmünd das Heimspiel gegen Schmiden verliert, bleiben noch sechs Partien um die Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. „Ich denke nicht nach, was bei einer Niederlage passieren würde. Mit unseren Fans im Rücken werden wir das wichtige spiel gegen Schmiden gewinnen“, ist Feistritzer überzeugt.
Am 5. Februar muss die DJK auswärts in Freiburg beim Tabellenletzten ran. Wieder ein Big-​Point-​Spiel. Am 12. Februar in Stuttgart werden die Gmünder keine Punkte holen können, da der Tabellenführer einfach zu stark ist.
Zuhause gegen den Vierten Beiertheim sollte die DJK am 19. Februar wieder versuchen zu punkten, jedoch sind die Gäste aus Beiertheim ein unangenehmer Gegner. Das Schlüsselspiel um den Klassenerhalt wird voraussichtlich am 12. März beim Vorletzten in Sinsheim steigen, sollte die DJK Gmünd bis dahin nicht gepunktet haben.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1874 Aufrufe
359 Wörter
4866 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4866 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2011/1/28/volleyball-regionalliga-siebter-gegen-achter-am-samstag-um-20-uhr-in-strassdorf/