Startseite REMS-ZEITUNG – Mittwoch, 31. August 2016 Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Montag, 29. Februar 2016

Bundesjustizminister Maas in Mögglingen über rechte Hetze

Nein, für Frau Steinbach lehne er jede Verantwortung ab. Und nein, er werde Herrn Bachmann nicht verklagen, weil der sich nichts Besseres vorstellen könne. Gestern sprach Heiko Maas, Bundesjustizminister, in Mögglingen über die Ursachen und die Bekämpfung rechter Hetze.

Über einen vollen Saal konnte sich MdL Klaus Maier freuen, der besonders Justiz-​Staatssekretär Christian Lange MdB, Bürgermeister Adrian Schlenker, seinen Ersatzkandidaten Jakob Unrath und den Gmünder Polizeichef Helmut Argauer begrüßte.
„Das ist ein besonderer Wahlkampf fünf Jahre nach einem grundlegenden Regierungswechsel“, erklärte Maier. Eigentlich könne man eine gute Bilanz ziehen. Es gebe auch keine große Wechselstimmung in der Bevölkerung. Aber leider sei die SPD im Umfragetief und müsse kämpfen. Nur einen Abgeordneten im Wahlkreis zu haben – und den in der Opposition – sei schädlich, wie man in Aalen erkennen könne. Mehr über den Vortrag in der Dienstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.
 

QR-Code
remszeitung.de/2016/2/29/bundesjustizminister-maas-in-moegglingen-ueber-rechte-hetze/