Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Kultur | Donnerstag, 27. April 2017

Lorch: Glaskunst-​Schau ging zu Ende

Galerie (1 Bild)
 

Foto: mew

Mit flirrender Musik, überraschten Preisträgern und fast 100 spendablen Besuchern ging die vierte internationale Ausstellung „Faszination Glaskunst“ im Kloster Lorch zu Ende. Vier Wochen lang haben sich rund 8000 Besucher die über 200 gläsernen Kunstwerke angesehen.


Manfred Schramm, Vorsitzender des Freundeskreis Kloster Lorch, sprach von Besucherreaktionen von gut bis begeistert. Zum Erfolg habe die Vielfalt der Kunstwerke, aber auch rund 20 freiwillige Mitarbeiter beim Aufbau, Aufsicht und Abbau beigetragen. Gegenüber der Ausstellung vor drei Jahren wurden zwar weniger Besucher registriert. Damals aber dauerte die Ausstellung zwei Wochen länger und schlossen ein viel besuchtes Fest im Klostergelände ein. Knapp 1000 Besucher beteiligten sich per Abstimmungskarte an der Vergabe des Publikumspreises. Klar in Front mit zwei plastischen Arbeiten lag am Ende Erwin Schmierer aus Spiegelau im Bayerischen Wald. Sein Objekt „Evas Traum“, eine Schmelz– und Gravurarbeit mit überraschenden Perspektiven eines weiblichen Gesichts lag in der Gunst der Besucher ganz vorne. Mehr in der RZ vom 28. April.

QR-Code
remszeitung.de/2017/4/27/lorch-glaskunst-schau-ging-zu-ende/