Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Beim Verein Städtepartnerschaft kriselt es

„Liebe Ingrid, langsam wird es lächerlich um Deine Reaktionen“, schreibt Vorsitzende Brigitte Nagel in einer E-​Mail an Schriftführerin Ingrid Schnierer vom Verein Städtepartnerschaft. Diese wiederum hat einen vollständigen Schriftwechsel zwischen ihr und der Vorsitzenden an die Mitglieder weiter geleitet. Daraus kann man ableiten, dass es im Verein ordentlich kriselt.

Sonntag, 21. Januar 2018
Rems-Zeitung, Redaktion
38 Sekunden Lesedauer

Den Stellenwert des Vereins für Brigitte Nagel und den fehlenden Respekt und Anstand gegenüber dem Organisator der diesjährigen einzigen regulären VSP-​Reise nach Barnsley (26.5. bis 2. Juni) könne man nun dem neuen VHS-​Programm entnehmen, in dem eine Sprachreise fast zur selben Zeit (28.5. bis 1. Juni) nach Antibes angeboten werde, die von Brigitte Nagel geleitet werde. Es gebe Vereinsmitglieder, die sich bereits für Barnsley angemeldet hatten, nun aber nach Antibes fahren. Außerdem hätte einige Mitglieder erklärt, dass sie nicht nach Barnsley fahren, weil Brigitte Nagel eine Reise zum Oktoberfest anbiete.
Was man sich sonst noch gegenseitig vorwirft steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 808 Tagen veröffentlicht.

2494 Aufrufe
153 Wörter
808 Tage 4 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/21/beim-verein-staedtepartnerschaft-kriselt-es/