Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Mutlangen: Bürgerbegehren „Kalkofen“ wird zurückgezogen

Die zwei Schlichtungsrunden waren von Erfolg gekrönt: Im umstrittenen Bauprojekt „Am Kalkofen“ einigten sich Investor und Anwohner auf einen Kompromiss. Das Bürgerbegehren wird zurück gezogen, ein Bürgerentscheid findet nicht statt.

Freitag, 26. Januar 2018
Rems-Zeitung, Redaktion
31 Sekunden Lesedauer


700 Unterschriften hatten die Anwohner für das Bürgerbegehren gesammelt und damit das Quorum für einen Bürgerentscheid über die Kalkofen-​Pläne locker erfüllt. Dort wollte die Ellwanger Baugesellschaft Brenner & Ebert ein Wohnprojekt errichten, das vor allem in der Höhe das bisher Übliche übertroffen hätte: Ein siebenstöckiger, 21,5 Meter hoher Wohnturm hätte oberhalb der Gmünder Straße errichtet werden sollen. Vor allem dieser erregte die Gemüter, aber auch die insgesamt 46 Wohnungen schienen den Anwohnern angesichts beengter Verhältnisse in der Zufahrt zuviel. Mehr über die Schlichtungsergebnisse und die veränderte Planung in der RZ vom 27. Januar.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 629 Tagen veröffentlicht.

2242 Aufrufe
629 Tage 11 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 66


QR-Code
remszeitung.de/2018/1/26/mutlangen-buergerbegehren-kalkofen-wird-zurueckgezogen/