Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Volker Weiningers „Schulmärchenreport“

Galerie (1 Bild)
 

Foto: wil

Ob frühkindliche Förderung oder Akademisierungswahn, ob jahrzehntealte eigene Erinnerungen oder aktuellste Zahlen zur Ritalinverschreibung, Volker Weininger ließ kaum einen Aspekt des deutschen Bildungssystems aus. Und wenn er auch keine Lösungen parat hat, so stellte er doch die entscheidenden Fragen auf äußerst unterhaltsame Weise.

Dienstag, 18. Dezember 2018
Reinhard Wagenblast
24 Sekunden Lesedauer


Der Bonner Lehrer, Kabarettist und Büttenredner Volker Weininger war in der VHS–Kabarettreihe mit seinem „Schulmärchenreport“ im alten Schulhaus in Mögglingen zu Gast.
Perfekt zum Thema passend eröffnete ein Schulgong die Veranstaltung, ein legerer Lehrer schritt durch die Reihen und suchte jemand zum Abfragen und schon war Weininger mitten im Programm.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1294 Aufrufe
243 Tage 8 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 50


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/18/volker-weiningers-schulmaerchenreport/