Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Kultur | Freitag, 21. September 2018

Geert Jan Jansens Gießbilder

Galerie (1 Bild)
 

Foto: rw

Über den Anteil gefälschter Kunst in den Museen wird viel spekuliert, und wie viele Sammler schon getäuscht wurden, kann man nicht einmal schätzen. Aber manchmal wird aus einem Kunstfälscher doch noch ein Künstler.


Einer der spektakulärsten Fälle von Kunstfälschungen wurde in den 90er Jahren vom Landeskriminalamt Baden-​Württemberg aufgedeckt: Auf einem Bauernhof bei Poitiers in Frankreich fanden die Ermittler 1500 gefälschte Bilder – hauptsächlich von Cocteau, Matisse, Miro und dem beliebtesten Fälscher-​Objekt schlechthin, Picasso. Verhaftet wurde der Niederländer Geert Jan Jansen, dem später der Prozess gemacht wurde. Mittlerweile hat Jansen das geschafft, was die wenigsten Fälscher von sich behaupten können: Er wurde Künstler. Seine jüngsten Bilder werden in der Villa Seiz gezeigt, sogenannte „Gießbilder“.

Veröffentlicht von Reinhard Wagenblast.
Lesedauer: 29 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/21/geert-jan-jansens-giessbilder/