Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Reportage: Nachts geht die Post ab

Fotos: ml

Wer im Raum Schwäbisch Gmünd ein Paket empfängt oder eines absendet und sich dafür des Marktführers DHL bedient, kann sich sicher sein, dass die Sendung irgendwann in Köngen landet. Dort betreibt das zur Post AG gehörende Logistikunternehmen eines seiner bundesweit 35 Paketzentren.

Samstag, 12. Oktober 2019
Heinz Strohmaier
40 Sekunden Lesedauer

Im kommenden Januar wird das riesige Gebäude 25 Jahre alt. Wie es sich in dieser Zeit entwickelt hat, erstaunt selbst „alte Hasen“. Hugo Gimber, der nach Jahrzehnten als „Pressesprecher Süd“ der Post AG im November in den Ruhestand tritt, ist so ein „alter Hase“. Mit ihm, dem Chef des Paketzentrums, Florian Prey, und dessen Betriebsleiter Günter Nonnast hat sich die Rems-​Zeitung die Einrichtung angesehen.
Über die maximale Sendungsmenge, die hier vor 25 Jahren sortiert werden konnte, ca. 200 000 Pakete und Päckchen pro Tag, können die Postler heute nur noch lächeln, denn in Spitzenzeiten laufen hier inzwischen schon 500 000 Sendungen in 24 Stunden über die Anlage. Lesen Sie unsere Reportageseite am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1231 Aufrufe
160 Wörter
135 Tage 10 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/12/reportage-nachts-geht-die-post-ab/