Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Alemannisches und Alamannen

Die Nachwirkungen der begrifflichen Vergiftung spüren Historiker noch heute: Die Nazis deuteten die Alamannen ins Völkische um. Dies fand seinen missbräuchlichen Höhepunkt in der NS-​Rassenideologie.

Dienstag, 05. Februar 2019
Reinhard Wagenblast
23 Sekunden Lesedauer


Im Ellwanger Alamannenmuseum ist die Sonderausstellung „Verehrt, verwendet, vergessen – Alamannen im Spannungsfeld von Politik und Zeitgeschichte“ zu sehen. Die vom Alamannen-​Museum Vörstetten bei Freiburg konzipierte Ausstellung beleuchtet den Alamannenbegriff im Wandel der Zeiten. Ein Schwerpunkt liegt auf der Zeit der NS-​Herrschaft und der damaligen Rassenideologie. Was es mit dem Alemannischen und den Alamannen auf sich hat, steht in der RZ vom 6. Februar.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3249 Aufrufe
92 Wörter
989 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 989 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/2/5/alemannisches-und-alamannen