Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Gmünder Kunstverein: Detlef Waschkaus Stadtlandschaften

Der Malgrund mutet rustikal und nach Baustelle an, das Abgebildete sieht nach filigraner Komposition aus: Detlef Waschkaus Metropolen-​Bilder verbinden das Rohe mit dem ganz und gar Verfeinerten.

Freitag, 07. Juni 2019
Reinhard Wagenblast
29 Sekunden Lesedauer


In den Städten kommt alles zusammen, jeder Gegensatz. Davon scheinen die Werke des in Berlin lebenden Malers und Bildhauers Detlef Waschkau (58) zu sprechen. Und je größer die Stadt, desto härter brechen die Kontraste über die Bewohner herein. Nein, so ist es nicht, auch nicht in den Bildern dieses Künstlers. Es sind eher Partituren des großstädtischen Lebens, eher Reliefs, die man genüsslich lesen kann. In der Galerie des Gmünder Kunstvereins im Kornhaus, Dauer bis 4. August.

Die Rems-​Zeitung bespricht die Ausstellung in der Ausgabe vom 8. Juni.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 395 Tagen veröffentlicht.

1210 Aufrufe
117 Wörter
395 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/7/gmuender-kunstverein-detlef-waschkaus-stadtlandschaften/