Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Voller Zuversicht: Gschwender Musikwinter

Foto: Hellhake

Jazz und Klassik sind nach wie vor Kernpunkte des Gschwender Musikwinters. Doch mehr und mehr gewinnt die Rendezvous-​Reihe an Gewicht. Im doppelten Sinn: Was die Zahl der Veranstaltungen anbelangt und die Qualität der Referenten.

Mittwoch, 11. September 2019
Reinhard Wagenblast
35 Sekunden Lesedauer

Seit 33 Jahren macht sich eine kleine, aber engagierte Programmgruppe Gedanken über die Themen der kommenden Saison, Woche für Woche. „Es macht Spaß“, sagt der treibende Kopf und Initiator des Musikwinters, Marin Mühleis. Und es steckt wohl immer der Ehrgeiz dahinter, nahe am Zeitgeschehen zu sein und mehr als einen Zipfel des Zeitgeists zu erwischen. Es geht um die Intensität, die Tiefe, die Gründlichkeit. Das hat sich im Laufe der Jahre herumgesprochen. Der Gschwender Musikwinter bietet ein in dieser Region ganz rares Spektrum mit der Rendezvous-​Reihe, deren Schauplatz das kleine Bilderhaus ist, das Herzstück des Musikwinters.

Die RZ gibt einen Ausblick auf das Programm der Saison 2019/​2020.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1502 Aufrufe
143 Wörter
335 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/11/voller-zuversicht-gschwender-musikwinter/