Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Semesterausstellung an der Hochschule für Gestaltung Gmünd

Fotos: hfg

Eine App gegen die Einsamkeit im Alter, Leuchten, die mit Strom aus Algen betrieben werden, ein intelligentes Fahrerassistenzsystem für Motorräder oder neue Materialien aus Abfällen der Schokoladenindustrie – bei der Semesterausstellung der Hochschule für Gestaltung gibt es am Freitag und Samstag wieder zahlreiche beeindruckende Projekte und Abschlussarbeiten von Studierenden zu sehen.

Donnerstag, 13. Februar 2020
Nicole Beuther
25 Sekunden Lesedauer

Insgesamt werden in diesem Semester mehr als 100 Studierende der HfG ihren Abschluss machen, davon 23 in Interaktionsgestaltung, 13 im Studiengang Internet der Dinge, 30 in der Kommunikationsgestaltung, 29 in der Produktgestaltung und zehn im Masterstudiengang Strategische Gestaltung.

Über die einzelnen Projekte berichtet die RZ in der Freitagausgabe.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1291 Aufrufe
100 Wörter
55 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/13/semesterausstellung-an-der-hochschule-fuer-gestaltung-gmuend/