Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Kino muss nun doch schließen

Foto: Rems-​Zeitung

Am Montag noch versuchten die Gmünder Kinobetreiber des „Traumpalast“, ein Basisprogramm aufrecht zu erhalten, indem Besucher aufgefordert wurden, Abstand zueinander zu wahren. Doch auch das funktioniert jetzt nicht mehr.

Dienstag, 17. März 2020
Manfred Laduch
32 Sekunden Lesedauer

Am Abend ging folgende Mitteilung ins Netz: „Liebe Besucher des Traumpalast Schwäbisch Gmünd, aufgrund der aktuellen Lage müssen wir schweren Herzens den Kinobetrieb bis auf Weiteres einstellen. Online erworbene Tickets werden über Kinoheld erstattet. Tickets, die vor Ort gekauft wurden, können nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs eingelöst oder umgetauscht werden. Sollten Sie darüber hinaus dringende Fragen haben, schreiben Sie uns bitte per E-​Mail unter gd-​info@​traumpalast.​de. Sobald es neue Entwicklungen gibt, informieren wir Sie darüber auf unserer Website. Kommen Sie gut durch die schwierige Zeit und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns, wenn wir Sie wieder bei uns begrüßen dürfen!“

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1230 Aufrufe
128 Wörter
16 Tage 4 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/17/kino-muss-nun-doch-schliessen/