Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen

Am Samstag um 10.45 Uhr befuhr ein 20-​jähriger Mann mit einem Audi A3 die L1066 von Röhlingen in Richtung Zöbingen. Infolge eines Fahrfehlers geriet er auf dem geraden Streckenverlauf nach links auf die Gegenfahrspur.

Samstag, 17. April 2021
Nicole Beuther
34 Sekunden Lesedauer

Ein ihm entgegenkommender 51-​jähriger Pkw-​Lenker eines Audi A6 versuchte noch nach links auszuweichen. Beide Fahrzeuge stießen nahezu frontal und ungebremst in der Fahrbahnmitte zusammen und wurden in der jeweiligen Fahrtrichtung nach links von der Fahrbahn abgewiesen. Der Unfallverursacher sowie seine 19 –jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Der 51-​jährige Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Rettungsdienst war mit zwei Notarztfahrzeugen, drei Rettungswägen, einem Einsatzbegleitfahrzeug sowie einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften im Einsatz. An beiden Fahrzeug entstand jeweils Totalschaden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 40.000 Euro.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1645 Aufrufe
138 Wörter
24 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/17/verkehrsunfall-mit-drei-schwerverletzten-personen/