Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Widersprüchlich: Wohnmobil– und Campingplätze gesperrt, dennoch viele „Übernachtungen“

Foto: hs

Kurios und widersprüchlich: Der beliebte Gmünder Wohnmobil-​Übernachtungsplatz mit all seinen sinnvollen Ver– und Entsorgungseinrichtungen ist wegen Corona offiziell gesperrt, dafür wird wenige Meter daneben weiterhin die autarke „Womo-​Kultur“ inoffiziell gepflegt.

Donnerstag, 22. April 2021
Heino Schütte
27 Sekunden Lesedauer

Markus Herrmann, Rathaus-​Pressesprecher und Touristik-​Manager, ist alles andere als glücklich über das fragwürdige Regelwerk der Corona-​Bestimmungen zu diesem Thema. Hans Stollenmaier, Besitzer und Betreiber der Campingplatzes Schurrenhof bei Rechberg, versteht auch die Welt nicht mehr. Die Corona-​Regeln haben einen Wohnmobil-​Boom ausgelöst mit Trend zu einer Touristik in einer merkwürdigen Grauzone, dazu auch Konflikte mit wilden „Womo-​Ansammlungen“, wobei auf den normalen Stell– und Campingplätzen alles doch so einfacher und sicherer wäre. Ausführlicher Bericht dazu am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3885 Aufrufe
110 Wörter
19 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/22/widerspruechlich-wohnmobil--und-campingplaetze-gesperrt-dennoch-viele-uebernachtungen/