Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bartholomä

Gelingt die „Reanimation“ beim Musikverein Bartholomä?

Foto: mvb

Vereine prägen mit ihrer bürgerschaftlichen Leistung das öffentliche Leben in einem Dorf. In Bartholomä wurde schon vor ein paar Jahren der Liederkranz „mangels Masse“ aufgelöst. Dieses Schicksal soll den Freunden der Blasmusik auf dem Albuch erspart bleiben. Der Musikverein kämpft derzeit ums Überleben!

Mittwoch, 29. Juni 2022
Gerold Bauer
34 Sekunden Lesedauer

Corona hat nicht nur Chöre schwer gebeutelt, sondern auch manchen Musiker dazu gebracht, sein Instrument für immer aus der Hand zu legen und nach dem Lockdown erst gar nicht mehr zurück in die Kapelle zu kommen. Genau das ist dem Musikverein Bartholomä passiert, berichtet der kommissarische Vorsitzende Reinhard Kreisel.

Die Pandemie war zwar aktuell ein „Verstärker“, aber Probleme hatte der Verein schon davor. Lesen Sie an 29. Juni in der Rems-​Zeitung, warum das Blasorchester in Bartholomä im Laufe der Zeit geschrumpft ist und wie man sich die „Reanimation“ mit vereinten Kräften jetzt vorstellt!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1698 Aufrufe
138 Wörter
161 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/29/gelingt-die-reanimation-beim-musikverein-bartholomae/