Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bartholomä

Breitbanderschließung im Bartholomäer Außenbereich

Foto: gvb

Weil auch die Eigentümer der landwirtschaftlichen Flächen mitziehen, können in der Gemeinde Bartholomä durch eine Glasfaserleitung von insgesamt sieben Kilometern künftig 45 Gehöfte in den Genuss einer leistungsfähigeren Internet-​Verbindung kommen.

Freitag, 29. März 2024
Gerold Bauer
45 Sekunden Lesedauer

Die Gemeinde Bartholomä verlegt aktuell die Rohrverbünde für künftige Glasfaser im Außenbereich. Im Rahmen des Weißen-​Flecken-​Programm werden in Bartholomä dabei auf einer Gesamtstrecke von über sieben Kilometer Länge 45 Gehöfte und Häuser mit modernem Breitband versorgt.
Dass diese Ausdehnung lediglich nur etwa diese sieben Kilometer umfasst, ist insbesondere der Tatsache zu verdanken, dass die Streckenführung teilweise quer über landwirtschaftliche Grundstücke verlegt wird. Nahezu alle Landwirte und Eigentümer haben der Gemeinde ihre Zustimmung dazu gegeben.
„Durch diese Bereitschaft unserer Landwirte ist es möglich, eine optimierte und kostengünstige Trassenführung umzusetzen“, so Bürgermeister Thomas Kuhn. Es sei in unserer heutigen Zeit ein gutes und ermutigendes Zeichen, dass es Menschen gibt, die das Gemeinwohl im Blick haben und dafür einen eigenen Beitrag geben. „Das passiert oft im Stillen und Verborgenen, doch davon profitieren wir alle. Daher sage ich sehr gerne allen Grundstückseigentümer und an unsere Landwirtschaft ein herzliches Dankeschön für diese Bereitschaft“, unterstrich der Bartholomäer Bürgermeister.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3222 Aufrufe
182 Wörter
14 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/29/breitbanderschliessung-im-bartholomaeer-aussenbereich/