Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schechingen

Kanäle und Kläranlage: Alle vier Schechinger Förderanträge abgelehnt

Foto: Pixabay

Die Gemeinde Schechingen hat 2022 vier Anträge auf Zuschussgewährung nach der Förderrichtlinie Wasserwirtschaft für diverse Vorhaben beim Land gestellt. Leider seien, so Bürgermeister Stefan Jenninger, drei Anträge schriftlich abgelehnt worden. Für den vierten Antrag habe er auch bereits telefonisch vorab die Ablehnung angekündigt bekommen.

Mittwoch, 31. Mai 2023
Benjamin Richter
44 Sekunden Lesedauer

Ohne Fördermittel seien die vier Vorhaben schwierig oder schlichtweg nicht finanzierbar, sagte Jenninger weiter.
In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats berieten die Mitglieder nun über das weitere Vorgehen bei der Kanalsanierung Sebastiansweiler, dem Kanalsanierungsprogramm, dem Geröllfang der Kläranlage sowie dem Einbaulaufwerk Haldenbach. Über die Vorgänge wurde anschließend einzeln abgestimmt.
Der Zuschussantrag für die Kanalsanierung Sebastiansweiler war bereits zum zweiten Mal abgelehnt worden. Das Gremium beschloss nun einstimmig, für das Programmjahr 2023/​2024 erneut einen Förderantrag zu stellen, denn aus Sicht des Bürgermeisters ist derzeit die Umsetzung der Maßnahmen mit aktuell berechneten Gesamtkosten von rund 1,15 Millionen Euro ohne Fördermittel nicht machbar.

Welche Entscheidungen der Gemeinderat Schechingen bei den anderen wasserwirtschaftlichen Problemfeldern traf, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 31. Mai. Erhältlich ist die ganze Ausgabe auch online im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2907 Aufrufe
176 Wörter
266 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/5/31/kanaele-und-klaeranlage-alle-vier-schechinger-foerderantraege-abgelehnt/