Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schechingen

Freibad Schechingen: Die Suche nach dem Leck

Foto: astavi

Das icotek-​Freibad in Schechingen hat ein Problem: An mehreren Stellen läuft durch Lecks Wasser aus. Das ist auf Dauer teuer. Spezialisten aus Belgien versuchen nun, die Lecks zu finden.

Mittwoch, 14. Februar 2024
Sarah Fleischer
38 Sekunden Lesedauer

Das icotek-​Freibad Schechingen ist bei der Bevölkerung der Region sehr beliebt, hat viele kleine und große Stammgäste. „Wir haben Badegäste aus der ganzen Region“, weiß Bürgermeister Stefan Jenninger zu berichten. Doch seit dem vergangenen Jahr hat die Gemeinde Schechingen ein großes Problem. „Durch ein Leck entweichen aus dem Schwallwasserbehälter oder aus dem Schwimmbecken circa 250 Kubikmeter Wasser pro Tag“, erklärt Bürgermeister Jenninger.
Das war der Grund, weshalb die Gemeinde die Techniker für Leckortung von der Cibor Gruppe aus Belgien beauftragt hatte. Am Dienstag waren Techniker vor Ort, um die Lecks ausfindig zu machen.

Wie große der finanzielle Schaden durch die Lecks für die Gemeinde ist und wie es weitergeht, wenn die Löcher gefunden sind, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3095 Aufrufe
154 Wörter
63 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/14/freibad-schechingen-die-suche-nach-dem-leck/