Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

B29: Bald kommt eine Umleitung weg

Foto: hs

Die aktuell umfangreichste und teuerste Straßenbaustelle im Ostalbkreis kommt voran: der vierspurige Ausbau der B29 zwischen dem Ostende der Mögglinger Ortsumgehung und Ortseingang Aalen West.Bald wird eine Umleitung aufgehoben.

Montag, 22. April 2024
Thorsten Vaas
45 Sekunden Lesedauer

Im ersten Bauabschnitt der auf insgesamt 60 Millionen Euro veranschlagten Baumaßnahme sind Anschlussstellen, Brücken und Kreisverkehre bei Essingen bereits längst realisiert und damit auch der Verkehrsknoten der Bundesstraße mit zwei Landesstraßen entwirrt worden. Dennoch: Fast täglich stehen die Verkehrsteilnehmer noch im Ampel– und Baustellenstau der mühsamen Umfahrung des aktuellen Ausbauabschnitts zwischen Essingen und Aalen West. In den Hauptverkehrszeiten muss trotz der Neubau-​Fortschritte der vergangenen Jahre (Ortsumgehung Mögglingen) nach wie vor viel Geduld investiert werden, um bei Termindruck die relativ bescheidenen 25 Kilometer zwischen den Ostalb-​Städten Gmünd und Aalen auf diesem letzten Abschnitt bei Essingen oftmals nervenstark zu bewältigen. Unter Truckern und anderen Berufskraftfahrern werden Umfahrungsstrecken beispielsweise durchs Leintal lebhaft gehandelt, um die Autobahn A7 zu erreichen. Zwischenzeitlich altbekannte Autofahrer-​Weisheit im Remstal: Man kommt von Gmünd schneller ins 50 Kilometer entfernte Stuttgart als innerhalb des Ostalbkreises ins nur 25 Kilometer entfernte Aalen.

Mehr darüber lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

9218 Aufrufe
181 Wörter
27 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/22/b29-bald-kommt-eine-umleitung-weg/