Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Schauspiel-​Workshop: Markus Dinhobl zeigt den Musical-​Kids, wie’s geht

Bei einem intensiven Schauspiel-​Workshop lernten die Musical-​Kids ihren neuen Regisseur Markus Dinhobl am vergangenen Wochenende endlich richtig kennen.

Freitag, 02. Oktober 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 17 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND (pm). Viele fieberten nach ihrer Audition im Frühling dem Probenstart richtig entgegen. Beim Workshop konnten sowohl Kinder– & Jugendchor als auch künftige Hauptdarsteller beim „Zauberer von Oz“ ihre Talente besser kennen lernen und auch trainieren.
Erst wurden mit vielfältigen Übungen Stimme, Mimik und Gestik aktiviert, bevor die Jung-​Darsteller vom Musical-​Profi mit immer komplexeren Improvisationen gefordert wurden. „Wer sich im geschützen Rahmen sein Werkzeug für das Schauspielen erarbeitet hat, wird nachher auch vor Publikum leichter bestehen können“, ist der Musical-​Profi überzeugt. „Kreativität und Spontanität sind vielen der Musical-​Kids scheinbar in die Wiege gelegt, deshalb muss für vieles nur ein Experimentierfeld geschaffen werden.“ Der gebürtige Österreicher war vom geballten Talent seines Ensembles begeistert und konnte selber kaum aufhören, die Youngsters vor neue Herausforderungen zu stellen.
Es mache einfach Spaß, dabei zuzusehen, wie jeder einzelne von Aufgabe zu Aufgabe wachse. Neben den schauspielerischen Fertigkeiten ging es an den beiden Tagen auch um die Gruppendynamik. Bei Spiel & Spaß konnten sich alle – vor allem auch die Neuen – besser kennenlernen. Ein Wir-​Gefühl und gegenseitiges Vertrauen sind schließlich besserer Nährboden für einen kreativen Prozess als Konkurrenzkampf und Unsicherheit.
Nach Workshop-​Ende traf Dinhobl mit anderen Mitgliedern des Kreativ-​Teams zusammen, um weitere Details zum „Zauberer von Oz“ zu klären. Dabei konnten etwa Choreografin Karren Foster, Bühnenbildnerin Kathrin Elhaus-​Schaile und Kostümbildnerin Gundi Mertens ihre Arbeitsschritte aufeinander und aufs Regiekonzept abstimmen.
Während in den Chören mit Kathrin Bechstein, Nadine Bareiß und Melanie Kreusel schon seit Schulbeginn geprobt wird, starten jetzt auch die Tanz-​, im November dann die Regieproben. „Und irgendwann finden dann alle Puzzelteile zusammen. Passt jedes an seinen Platz, dann entsteht Magie“, freut sich Regisseur Dinhobl, der selber gerade in Frankfurt spielt, dass nun endlich die heiße Phase des Musicalprojekts startet.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1939 Aufrufe
308 Wörter
4659 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4659 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/10/2/schauspiel-workshop-markus-dinhobl-zeigt-den-musical-kids-wies-geht/