Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ernährung und Zahngesundheit

Regelmäßig im Frühjahr veranstaltet der St. –Peter-​und-​Paul-​Kindergarten auf dem Hardt sogenannte „Gesundheitswochen“. Ziel ist es, dass die Kinder Mitverantwortung für ihre Ernährung und Zahngesundheit übernehmen lernen.

Samstag, 09. Mai 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 13 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND (pm). Unterstützt wurde dieses Projekt durch die Ernährungsberaterin Brigitte Arapoglu von der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit ebenso durch Jugendzahnärztin Christina Fischer. Dabei wurden die Kinder spielerisch an natürliche wertvolle und leckere Lebensmittel herangeführt. Ein großes Frühstücksbüfett rundete des ersten Teil des Projektes ab.
Die Erkenntnis der Kinder: „Lecker ist auch gesund!“Susanne Freitag, Kindergartenmama und Ärztin, kam mit ihrer Arzttasche zu Besuch in den Kindergarten. Sie holte daraus verschiedene Instrumente und Apparate hervor, ging auf Fragen der Kinder ein und erklärte den aufmerksamen Jungen und Mädchen, wie ein Hausbesuch abläuft. Der Höhepunkt für die Kinder war zweifellos ein Blick durch das Otoskop ins Ohrinnere der Freunde.Daran anknüpfend durften alle vier– bis sechsjährigen Kinder die Stauferklinik in Mutlangen erkunden. Zunächst wurde ein Krankenwagen besichtigt. Ursula Drah, Sanitäter Daniel und Sanitäter Tim erklärten den Kindern dann den Weg vom Rettungswagen bis zur Aufnahme ins Krankenhaus. Im Gipsraum wartete dann auf alle eine Überraschung . Wer mochte, bekam einen kleinen Gipsverband modelliert. Schwester Dagmar hatte nach diesem Angebot im wahrsten Sinn des Wortes alle Hände voll zu tun — denn einundzwanzig Kinder wünschten sich einen Gips an die Hand. Zum Abschluss der Führung organisierte F. Geiring für die komplette Mannschaft in der Cafeteria eine kleine Verköstigung. Für die Vorschulkinder von St. Peter und Paul hielt dieses Projekt noch einen Höhepunkt bereit. In Kooperation mit dem „Deutschen Roten Kreuz“ durften sie einen dreitägigen ‚“Helfi– Kurs“ absolvieren. Ralf Altmann übernahm die Schulung der Kinder. Ziel dieses Programms ist es, die Kinder für Gefahren zu sensibilisieren und sie zu befähigen, in Notfallsituationen selbstbewusst und sicher zu handeln. Finanziert wurde dieser Kurs durch die AOK Schwäbisch Gmünd.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2502 Aufrufe
294 Wörter
4380 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4380 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/5/9/ernahrung-und-zahngesundheit/