Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Falsche Hilfeschreie: Drei Waffen gestohlen

Die Seitenscheibe eines auf dem Parkplatz im Hölltal abgestellten Pkw wurde eingeschlagen und drei scharfe Waffen aus dem Pkw gestohlen. Die Besitzerin der Waffen wurde zuvor offenbar durch Hilfe-​Schreie gezielt abgelenkt.

Mittwoch, 21. November 2012
Rems-Zeitung, Redaktion
53 Sekunden Lesedauer

Auf dem Parkplatz vor dem Schützenhaus im Hölltal wurden am Dienstagabend drei Schusswaffen gestohlen. Die Besitzerin der Waffen stellte ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz ab, um im dortigen Schießstand mit den mitgeführten Waffen zu schießen. Als sie kurz nach 18 Uhr aus ihrem Pkw ausstieg, hörte sie Hilferufe einer Frau aus dem umgebenden Waldgebiet. Bevor sie in Richtung der Hilferufe wegging, schloss sie ihren Pkw ab. Als sie nach wenigen Minuten zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass die Seitenscheibe eingeschlagen war und ihre im Fahrzeuginnenraum transportierten Waffen entwendet wurden. Gestohlen wurden zwei Gewehre und eine Pistole. Die sofort nach der Anzeigenerstattung eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Schwäbisch Gmünder Polizei verliefen bislang erfolglos.
Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand verfügte die Geschädigte über die nötigen waffenrechtlichen Erlaubnisse.
Die Polizei sucht Zeugen, die sich am Dienstagabend im Bereich Hölltal aufgehalten haben. Die Kriminalpolizei interessiert sich für jede Beobachtung von Personen und Fahrzeugen, die im Bereich Hölltal und auf den möglichen Zufahrten zu dem weitläufigen Waldgebiet gemacht wurden. Hinweise nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd, 0 71 71/​35 80, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2819 Aufrufe
212 Wörter
3258 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3258 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2012/11/21/falsche-hilfeschreie-drei-waffen-gestohlen/