Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Montag, 23. Oktober 2017

Hardtsiedlung: Feuerwehr rettet Frau aus verqualmter Wohnung

Galerie (1 Bild)
 

Foto: hs

Zweimal haben am Montag in Schwäbisch Gmünd Rauchmelder in Wohnungen frühzeitig Alarm ausgelöst, so dass die Feuerwehr Schlimmeres verhindern konnte.

Am Morgen hatte vergessenes Kochgut in einer Küche in einem Gebäude in der Kappelgasse für Rauchentwicklung gesorgt. Die Feuerwehr war rasch vor Ort, um im betroffenen Haus den „Brandherd auszuschalten“ und auch um für Belüftung zu sorgen. Kurz nach 15 Uhr erneut Alarm, nachdem Bewohner in einem Mehrfamiliengebäude an der Zwerenbergstraße in der Hardtsiedlung (Bild) den Warnton eines ausgelösten Rauchmelders vernommen hatten. Die Feuerwehr drang mit Atemschutzgeräten in die betroffene Wohnung ein und traf im verqualmten Wohnzimmer eine ältere Frau an, die ihr angebranntes Essen in der Küche offensichtlich noch gar nicht bemerkt hatte. Die Feuerwehrleute retteten die Bewohnerin sofort auf den Balkon, mithin an die frische Luft. Sie wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchvergiftung in die Staufeklinik gebracht.

QR-Code
remszeitung.de/2017/10/23/hardtsiedlung-feuerwehr-rettet-frau-aus-verqualmter-wohnung/