Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 04. Oktober 2017

Waschbär verursacht hohen Schaden im Stadtteilzentrum

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Natürlich sehen Waschbären putzig aus. Aber sie sind keineswegs wandelnde Teddy-​Bären, sondern können hohe Sachschäden verursachen, wenn sie sich in einem Gebäude einnisten. So geschehen im Stadtteilzentrum-​Ost, wo die VGW das Gebäude nun aufwändig sanieren muss.

Kopfschüttelnd standen VGW-​Chef Celestino Piazza und sein Bauleiter Jürgen Nagel gestern im Dachgeschoss, wo ein Waschbär nicht nur die Unterspannbahn unter den Dachplatten großflächig zerfetzt hat, sondern auch die Dampfsperre, die dem Schutz des Dachgebälks vor Kondenswasser dient. In der Isolierung scheint sich der Nager mit den kräftigen Krallen so richtig wohlgefühlt zu haben. Der Sanierungsaufwand wird sich auf mindestens 30.000 Euro summieren, schätzen die Experten. Mehr zum Treiben des nachtaktiven Nagers steht in der Rems-​Zeitung vom 5. Oktober.

QR-Code
remszeitung.de/2017/10/4/waschbaer-verursacht-hohen-schaden-im-stadtteilzentrum/