Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Dienstag, 05. Dezember 2017

Mutlanger Manifest fordert: Atomwaffen abschaffen

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: rw

Ein bisschen sind sie ja auch Friedensnobelpreisträger, die Bürgermeister des Ostalbkreises und ihr Landrat, die der Organisation Mayors for Peace angehören, ebenso die Vertreter der Friedensbewegung um die Pressehütte Mutlangen.

Sie sind Partner der Internationalen Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen (ICAN), sie alle kamen am Dienstag im Mutlanger Rathaus zusammen. Zum 30. Jahrestag des INF-​Vertrags, eines echten Abrüstungsvertrags zur Abschaffung der nuklearen Mittelstreckenraketen – einer ganzen Waffengattung also – am 8. Dezember 1987 unterzeichneten sie das „Mutlanger Manifest“. Einmal als Plakat, das nächstes Jahr auf der Friedenswiese bei Büchel aufgehängt wird, dem US-​Standort, an dem die letzten 20 Atombomben in Deutschland gelagert werden, und in Papierform, mit dem es Botschaftern und Politikern in Berlin übergeben werden und in die Abrüstungsverhandlungen bei der UNO eingebracht werden soll. Mehr in der RZ vom 6. Dezember.


QR-Code
remszeitung.de/2017/12/5/mutlanger-manifest-fordert-atomwaffen-abschaffen/