Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Fahrradstadt-​Umfrage: OB Arnold ärgert sich über den ADFC

Mit scharfen Worten ist der Gmünder Oberbürgermeister und Fahrrad-​Fan Richard Arnold (unser Bild) am Mittwoch im Gemeinderat mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) ins Gericht gegangen, weil Gmünd bei einem Ranking der fahrradfreundlichsten Städte nur auf einem den hinteren Plätze gelandet ist.

Donnerstag, 25. Mai 2017
Rems-Zeitung, Redaktion
46 Sekunden Lesedauer

Die Stadt Schwäbisch Gmünd hatte bei einer bundesweiten Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) ganz schlecht abgeschnitten. Im Ranking (Rangordnung) bei der Fragestellung nach der fahrradfreundlichsten Kommunen kam Gmünd unter 98 Städten in vergleichbarer Größe nur auf den 74. Platz. Oberbürgermeister Richard Arnold, selbst begeisterter Pedalritter, machte am Mittwoch im Gemeinderat keinen Hehl daraus, dass ihn das sehr ärgere. Das, was da der ADFC veröffentlicht habe, füge auch dem Marketing der Stadt schweren Schaden zu. Er habe nichts gegen solche Umfragen, doch dann bitte mit einer seriösen Datenerhebung. Offenbar seien in der Stauferstadt nur 24 Personen befragt worden. Gmünd tue extrem viel für den Ausbau des Radwegenetzes. Zwei Millionen Euro seien in den letzten Jahren investiert worden. Nicht alles könne hundertprozentig konform zu den ADFC-​Wünschen gestaltet werden, denn es gebe doch auch noch andere Verkehrsteilnehmer. Mehr dazu am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3007 Aufrufe
184 Wörter
1866 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1866 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2017/5/25/fahrradstadt-umfrage-ob-arnold-aergert-sich-ueber-den-adfc/