Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 28. Juni 2017

Remstal-​Gartenschau in Gmünd: Mit Altbewährtem und Neuem punkten

Galerie (1 Bild)
 

Auch Strandkörbe sind für 2019 geplant oder vielmehr ein großer wie einst beim G8-​Gipfel in Heiligendamm. Foto: nb

Auf der einen Seite sollen Pfade und Orte, die es schon länger gibt, wieder in den Mittelpunkt gerückt werden. Auf der anderen Seite werden viele neue Ideen entwickelt, um im Rahmen der Remstal-​Gartenschau 2019 möglichst viele Besucher anzuziehen.

„Gmünd übernimmt mit Waiblingen und Schorndorf eine Führungsrolle“, meinte Oberbürgermeister Richard Arnold am Mittwoch, als die Durchführung der Remstal-​Gartenschau in der gemeinsamen Sitzung des Verwaltungsausschusses und des Bau– und Umweltausschusses vorberaten wurde. Gmünd habe nicht nur das Gartenschaugelände von 2014, sondern verfüge auch über Erfahrung, so der OB.Was im Rahmen der Remstal-​Gartenschau alles vorgesehen ist, wie viel Geld im Haushalt dafür vorhanden ist und was die Gemeinderäte dazu sagen, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/6/28/remstal-gartenschau-in-gmuend-mit-altbewaehrtem-und-neuem-punkten/