Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Dienstag, 06. Juni 2017

Gewässerverunreinigung

Galerie (1 Bild)

Am Montagmittag wurde bei der Schwäbisch Gmünder Polizei angezeigt, dass es aus einem Gewässer zwischen Iggingen und Schönhardt nach Kraftstoff oder Öl riechen würde. Die Polizei machte kurze Zeit später vor Ort dieselbe Feststellung und alarmierte die Feuerwehr. Die Wehren aus Iggingen, Leinzell und Schwäbisch Gmünd errichteten an mehreren Stellen Ölsperren.

Bis zum Dienstagmorgen konnten keine negativen Auswirkungen auf anschließende Gewässer festgestellt werden. Bei den Ermittlungen zur Ursache der Verunreinigung wurde ein stark verunreinigter Kanalschacht gefunden, der sich rund 300 Meter nach dem Ortsrand von Iggingen, in Richtung Schönhardt befindet. Derzeit wird davon ausgegangen, dass in diesen Schacht Öl eingeleitet wurde; als naheliegende Möglichkeit wird bislang von einem Ölwechsel an einem Fahrzeug ausgegangen. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die Angaben zur Einleitung des Schadstoffs machen können. Insbesondere werden auch jegliche Beobachtungen von Fahrzeugen an der vermeintlichen Einleitungsstelle entgegen genommen. Auch Ölwechsel, die an anderer Stelle auf privatem Grund durchgeführt wurden, sind für die Polizei von Interesse. Alle Hinweise nimmt die Polizei des Arbeitsbereiches Gewerbe und Umwelt in Ellwangen unter Telefon 07961/​9300 entgegen.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 43 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2017/6/6/gewaesserverunreinigung/