Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Sonntag, 16. Juli 2017

Skapulierbruderschaft — das Heuchlinger Fest

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: dw

Das Fest der Skapulierbruderschaft wird auch gerne als „das Heuchlinger Fest“ bezeichnet. Wer einmal dabei war, weiß auch warum: Nahezu alle Bürgerinnen und Bürger der Leintalgemeinde nehmen daran Anteil.


Am Skapulierbruderschaftsfest, das zum 350. Mal in Heuchlingen gefeiert wurde, schien der Ort wie ausgestorben zu sein. Lediglich gelb-​weiße Kirchenfahnen wehten an den Häusern und zeigten das kirchliche Fest an. Die Sonntagsruhe sollte täuschen, denn Hunderte von Menschen hatten sich oben am Kirchberg in und um die katholische St. Vituskirche zum Jubiläumsgottesdienst versammelt. Nicht nur der Kirchenraum und der Vorplatz, sondern auch die Empore waren voll besetzt. Chorsänger, Orchestermitglieder und Solisten führten dort unter der Leitung von Rosemarie Pschorr die „Orchestermesse in D“ des Heuchlinger Komponisten Josef Ohnewald auf. Mehr darüber in der RZ vom 17. Juli.

QR-Code
remszeitung.de/2017/7/16/skapulierbruderschaft---das-heuchlinger-fest/