Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Blaulicht | Donnerstag, 07. September 2017

Brand in Weiler: Feuerwehr rettet Frau

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: Heino Schütte

Eine 51-​jährige Frau wurde im Zuge einer Brandbekämpfung von der Feuerwehr aus einem Einfamilienhaus in Weiler in den Bergen gerettet. Die Frau wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.

Kurz nach zwei Uhr ging der erste Brandalarm bei der Rettungsleitstelle ein. Gemeldet wurde der Brand eines
Einfamilienhauses in der Pfarrer-​Haug-​Straße. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das eineinhalbstöckige Gebäude bereits im Vollbrand. Da die alleine dort lebende Bewohnerin nicht angetroffen werden konnte, bestand die Gefahr, dass sie sich noch im Haus aufhält. Die Feuerwehr drang deshalb mit schwerem Atemschutz in das
Gebäude ein und fand die 51 Jahre alte Bewohnerin tatsächlich noch im Gebäude. Sie wurde aus dem brennenden Haus gerettet und vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt. Mit einer Rauchgasvergiftung wurde sie
anschließend im Krankenhaus aufgenommen. Bei dieser Rettungsaktion zog sich auch einer der Feuerwehrmänner eine Rauchgasvergiftung zu, auch er wurde vorläufig zur stationären Behandlung im Krankenhaus
aufgenommen. Die Feuerwehren aus Schwäbisch Gmünd und Weiler waren mit insgesamt 57 Einsatzkräften vor Ort und bekämpften den Brand unter anderem auch von der Drehleiter aus. Kurz nach drei Uhr konnten
die Löscharbeiten eingestellt werden. Am Gebäude entstand wohl Totalschaden, der auf rund 80000 Euro geschätzt wird. Die ersten Ermittlungen zur Brandursache wurden durch den Kriminaldauerdienst noch während des Löschangriffs aufgenommen. Inzwischen wurden die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei übernommen, deren
Brandermittler warten derzeit (Donnerstag, 8 Uhr) darauf, den Brandort betreten zu können.

QR-Code
remszeitung.de/2017/9/7/brand-in-weiler-feuerwehr-rettet-frau/