Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Dienstag, 02. Januar 2018

Suche nach Ursache für Silvester-​Brand erweist sich als kompliziert

Galerie (1 Bild)
 

Foto: privat

Den ganzen Tag lang suchten am Dienstag Experten des Polizeipräsidiums Aalen nach der Ursache des Großbrandes, der in der Silvesternacht ein Mehrfamilienhaus in der Gmünder Rechbergstraße unbewohnbar gemacht und mehrere Nachbargebäude beschädigt hatte.


Der Fall erweist sich allerdings als ziemlich kompliziert, wie der Pressesprecher des Präsidiums, Bernhard Kohn, im Telefonat mit der Rems-​Zeitung erläutert. Ein Problem sei die genaue Ermittlung des Brandherdes. Was die Polizei bereits herausgefunden hat und wie die weitere Vorgehensweise bei der Suche nach der Brandursache ist, steht in der Rems-​Zeitung vom 3. Januar

QR-Code
remszeitung.de/2018/1/2/suche-nach-ursache-fuer-silvester-brand-erweist-sich-als-kompliziert/