Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Korridorsperrung für Lkw wird aufgehoben

Galerie (1 Bild)
Wie die Landkreisverwaltung mitteilt, wird die seit Januar 2011 geltende Korridorsperrung für Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 12 Tonnen ab 1. November 2018 aufgehoben.

Mittwoch, 24. Oktober 2018
Heinz Strohmaier
36 Sekunden Lesedauer

Die Sperrung für den Lkw-​Durchgangsverkehr war damals östlich der Autobahn A 7 bis zur Landesgrenze eingerichtet worden, um die Bevölkerung vor unzumutbaren Lärmbelästigungen durch Lastkraftwagen zu schützen, die zur Umgehung von Mautgebühren die Autobahnen verlassen hatten und auf das nachgeordnete Straßennetz ausgewichen waren. Betroffen von der Lkw-​Sperrung waren diverse Bundes-​, Landes– und Kreisstraßen im Ostalbkreis.
Nachdem zum 1. Juli d. J. auch auf allen Bundesstraßen eine Mautpflicht für Lkw eingeführt wurde, ist eine Umgehung der Mautpflicht nicht mehr möglich. Auch die rechtliche Grundlage zur Aufrechterhaltung des Verkehrsverbots ist entfallen. In Abstimmung mit den Großen Kreisstädten Aalen und Ellwangen hat das Landratsamt Ostalbkreis deshalb die Korridorsperrung aufgehoben. Die Straßenmeistereien des Ostalbkreises werden die Schilder im Laufe des 31. Oktober 2018 abbauen.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1241 Aufrufe
304 Tage 22 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/24/korridorsperrung-fuer-lkw-wird-aufgehoben/