Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 08. Februar 2018

Gmünder Rathaussturm: Viele brave und auch teuflische Einhörner

Galerie (8 Bilder)
 

Fotos: hs

Riesengedränge am Schmotzigen Donnerstag um 16.16 Uhr im Dreieck zwischen Eisbahn, Wohagebäude und Rathaus in Schwäbisch Gmünd. Die Narren nahmen Anlauf, um Bürgermeister Dr. Joachim Bläse & Co zu entmachten.

Doch das war gar nicht so einfach. Die Verteidiger waren drauf und dran, die teuflisch Daherkommenden mit Charme und Punk zu verzaubern. In der kunterbunten Konfrontation standen in diesem Jahr viele brave und noch mehr freche Einhörner gegenüber. Die charmanten Rathausverteidigerinnen wurden unterstützt von viel Steampunk: Ihre männlichen Kollegen mitsamt den Bürgermeistern Bläse und Mihm hatten sich eisenhart verkleidet. Dafür wiederum bekamen die teuflischen Einhörner auf der Gegenseite Hilfe von wilden Stieren. Wer wohl gewonnen hat? Das steht am Freitag ausuführlich in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Lokalredaktion.
Lesedauer: 29 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2018/2/8/gmuender-rathaussturm-viele-brave-und-teuflische-einhoerner/