Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Abtsgmünd

Ohne Vorstand droht dem Untergröninger Heimatverein die Auflösung

Foto: fa

Im Jahre 2008 hat der Heimatverein im Südflügel des Untergröninger Schlosses eine neue Heimat gefunden. Seitdem ist vieles geschaffen worden. Es wäre jammerschade, wenn die ganze Arbeit von engagierten Helfern letztendlich umsonst gewesen wäre. Leider konnte die letzten Jahre kein Vorstand mehr gefunden werden. Dem noch im Amt stehenden zweiten Vorsitzenden Reiner Jungkeit blieb nichts anderes übrig, als die Auflösung des Vereines zu beantragen.

Mittwoch, 23. Oktober 2019
Edda Eschelbach
44 Sekunden Lesedauer

Vieles würde verloren gehen oder wieder unter dem Staub der Geschichte verschwinden. Im Parterre des Südflügels im Untergröninger Schloss befindet sich das Mittelsteinzeitmuseum mit Funden aus der Region, die Aufarbeitung der Ortsgeschichte. Im Obergeschoss werden in drei Bereichen unter dem Motto „Bilder aus Untergröningen“ heimatkundliche Exponate ausgestellt, der Nachlass des Künstlers Willo Rall aus Falschengehren sowie bisher nur teilweise vorgestellte alte Fotoplatten des ehemaligen Untergröninger Fotografen Georg Steiner aus den Jahren 1896 bis 1925. Über 400 Fotoplatten sind von diesem erhalten. Seit dem Jahr 2010 besitzt der Verein zudem die alte Eisenbahnbrücke über den Kocher. Wie es um den rührigen Verein steht, erfahren Sie in der Rems-​Zeitung am 23. Oktober.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
AbtsgmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1040 Aufrufe
176 Wörter
123 Tage 20 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/10/23/ohne-vorstand-droht-dem-untergroeninger-heimatverein-die-aufloesung/