Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Orgelbau für Augustinuskirche naht

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: edk

„Die Augustinuskirche hat einen wunderbaren Klang“, sie höre das immer wieder, sagte Dekanin Ursula Richter, als sie gemeinsam mit dem Bezirkskantor Thomas Brückmann über den Stand in Sachen Kirchenorgel informierte. Allein, die Orgel hat ihre Defizite.

Freitag, 01. Februar 2019
Edda Eschelbach
35 Sekunden Lesedauer

Schon seit längerem ist klar, die Orgel in der Augustinuskirche ist sanierungs– oder erneuerungsbedürftig. Das 1964 gebaute Instrument weist teilweise erhebliche Schäden auf, teilweise war es aber auch von Anfang an nicht optimal konzeptioniert. 700 000 Euro soll eine neue Orgel kosten. Die große Summe muss durch Spenden, Opfer und Rücklagen finanziert werden, da es den Regelungen der evangelischen Landeskirche gemäß nicht gestattet ist, eine Orgel mit Mitteln aus der Kirchesteuer zu finanzieren. Dennoch rückt die neue Orgel ihrer Realisierung immer näher, die Spenden sprudeln. Zur Unterstüzung sind zahlreiche Benefizveranstaltungen in diesem Jahr geplant. Wann sie stattfinden, erfahren Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

938 Aufrufe
226 Tage 0 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2019/2/1/orgelbau-fuer-augustinuskirche-naht/