Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Christian Lemm: Bargaus laufstarker Glücksbringer aus Oberhausen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: cl

Beim diesjährigen Stadtlauf hat auch Christian Lemm, gebürtiger Oberhausener, teilgenommen. Doch es war für Lemm weitaus mehr als nur der Laufsport, der in nach Schwäbisch Gmünd verschlagen hatte. Sein Kumpel Claus Breitenberger, der für die Rems-​Zeitung in der Kolumne „Durch Bredis Brille“ regelmäßig schreibt, hatte ihn eingeladen.

Dienstag, 19. März 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 28 Sekunden Lesedauer

In Zeiten des Internets sind Freundschaften über mehrere hundert Kilometer nichts Außergewöhnliches mehr. So haben sich auch Lemm und Bredi kennengelernt. In einem Amateurfußball-​Forum haben sie gechattet und ziemlich schnell gemerkt, dass sie auf einer Wellenlänge liegen. „Seit einigen Jahren tauschen wir uns regelmäßig drei– bis viermal die Woche aus. Bredi hat mich und meine Frau Andrea schon zuhause besucht – und längst hatten wir einen Rückbesuch geplant gehabt“, berichtete Lemm. Da der 42-​jährige Oberhausener seit rund sieben Jahren leidenschaftlicher Läufer ist, hat er den Besuch so gelegt, dass er auch an einer Laufveranstaltung teilnehmen kann – der Stadtlauf eignete sich dafür ideal. „Das waren dann zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich habe am Stadtlauf teilgenommen und Bredi hat drumherum ein Fußballprogramm gestrickt“, so Lemm. Ganz klar, wer Bredi an einem Wochenende besucht, der kommt am Fußball, wohlgemerkt am Amateurfußball, nicht vorbei. Direkt nach dem Stadtlauf ging es zur A-​Jugendpartie von Normannia Gmünd, das die TSG Hofherrnweiler (3:4, d. Red.) zu Gast hatte. „Das war ganz schön stressig. Um 15.35 Uhr bin ich ins Ziel eingelaufen, bin dann schnell ins Hotel, hab geduscht und dann sofort wieder zurück, damit ich nicht so viel von dem Spiel verpasse“, sagt Lemm. Sonntag dann ging es zum Sportplatz von Germania Bargau, auf dem sich die beiden Amateurfußballfans sowohl die zweite als auch die erste Mannschaft angeschaut haben. Beim Landesligaspiel der Bargauer haben die beiden dann einer dicken Überraschung beiwohnen können. Der Tabellenvorletzte hat den Tabellenzweiten mit 5:1 geschlagen. „Bredi ist ja bekannt wie ein bunter Hund und er hatte schon rumerzählt, dass ich vorbeikommen würde. Da haben wir dann hinterher mit den Bargauern gefeiert. Die waren von mir als Glücksbringer begeistert und haben gefragt, ob ich ab sofort nicht zu jedem Heimspiel kommen könnte“, sagt Lemm lachend.

Die ausführliche Geschichte über Christian Lemm lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

929 Aufrufe
122 Tage 8 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 68


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/19/christian-lemm-bargaus-laufstarker-gluecksbringer-aus-oberhausen/