Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Ostalb

Gemeinderäte über ihre Motivation: „Kommunales Engagement zahlt sich aus“

» Montag, 22. April 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

So sehr sich ihr Lebensweg voneinander unterscheidet, eines haben Cynthia Schneider, Dr. Peter Högerle und Erich Pommerenke gemeinsam: Die Lust und die Freude an der Gemeinderatsarbeit. Im Gespräch mit der Rems– Zeitung haben sie über ihre Motivation für die zeitraubende, aber dennoch sehr schöne ehrenamtliche Arbeit gesprochen.
„Ich finde, um etwas zu verändern und mitzugestalten, muss man sich selbst einbringen“, findet Cynthia Schneider, die erstmals bei der Kommunalwahl 2014 für ihre Partei, die Linken, angetreten ist und seitdem dem Gmünder Gemeinderat als auch dem Kreistag angehört. Dinge mitgestalten und verändern das möchte auch der Böbinger Dr. Peter Högerle (CDU), der sich zwar im Ruhestand befindet, aber dennoch wenig Freizeit hat. „Meine ehrenamtlichen und ärztlichen Tätigkeiten verlangen nach einem strengen Zeitregiment“, so Högerle. Wichtig sei es aber auch, Prioritäten zu setzen und danach zu handeln. Der Spraitbacher Gemeinderat Erich Pommerenke ist 1975 erstmals für die Gemeinderatswahl angetreten und gewählt worden. „Die Gründe lagen vor allem darin, dass wir als ‘Fortschrittliche Wählervereinigung’ ein Gegengewicht zur alleinigen Liste der FWV setzen wollten“, erklärt Pommerenke seine damaligen Beweggründe. Von ihrer Arbeit und ihrer Motivation, für den Gemeinderat tätig zu sein berichten Schneider, Högerle und Pommerenke im Rahmen der Kommunalwahl-​Serie in der Dienstagausgabe.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Nicole Beuther
55 Sekunden Lesedauer
904 Aufrufe
32 Tage 14 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 58


QR-Code
remszeitung.de/2019/4/22/gemeinderaete-ueber-ihre-motivation-kommunales-engagement-zahlt-sich-aus/