Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wie reagieren Pfarrer vor Ort auf die vielen Kirchenaustritte?

Foto: gbr

Hat man einen Termin beim Standesamt vereinbart, dauert es nur Minuten: Die Formulare sind schnell unterschrieben, Gebühren sind zu entrichten, der Kirchenaustritt somit vollzogen. Und wie reagiert die Kirche darauf?

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Gerold Bauer
26 Sekunden Lesedauer

540 000 Menschen sind im Jahr 2019 deutschlandweit aus den beiden christlichen Kirchen ausgetreten. Einen solchen Peak gab es zuletzt in 2013, als der „Protz-​Bischof“ von Limburg, Franz-​Peter Tebartz van Elst in die Schlagzeilen geraten war. Was sind die Gründe heute für einen Kirchenaustritt? Wie geht ein Pfarrer vor Ort in seiner Seelsorgeeinheit damit um? Antworten auf viele Fragen gibt Bernhard Weiß, leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Rosenstein, am 28. Oktober in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1448 Aufrufe
104 Wörter
38 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/10/28/wie-reagieren-pfarrer-vor-ort-auf-die-vielen-kirchenaustritte/