Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Auch JVA Gotteszell von Corona betroffen

Symbolfoto: Rems-​Zeitung

Anderen Menschen aus dem Weg gehen – das ist der Königsweg, um sich nicht mit dem Corona-​Virus zu infizieren. In einer Justizvollzugsanstalt ist das allerdings ziemlich schwierig. Und auch in der JVA Gotteszell in Schwäbisch Gmünd gibt es Fälle, wie die Rems-​Zeitung im Gespräch mit Sibylle von Schneider erfuhr.

Dienstag, 01. Dezember 2020
Manfred Laduch
30 Sekunden Lesedauer

Die Anstaltsleiterin berichtet, dass besonders eine Abteilung betroffen ist: In der Vollzugsdienst-​Leitung, die das Tagesgeschäft in dem auf 335 Insassinnen ausgelegten Gefängnis regelt, sind einige Mitarbeiter erkrankt, was dazu führt, dass die restlichen Abteilungs-​Angehörigen in Quarantäne mussten und ihre Arbeit so gut es geht vom Home-​Office aus erledigen. Warum ein weiterer Fall in einer anderen Abteilung deutlich kritischer ist, und warum es in Gotteszell trotzdem gut weiterläuft, steht in der Mittwochs-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1957 Aufrufe
122 Wörter
50 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/1/auch-jva-gotteszell-von-corona-betroffen/